06.09.2016

Innovativer Kraftstofffilter von MANN-FILTER mit deutlich verbesserter Filtrationsleistung

Einsatz bei modernsten Common-Rail-Dieselkraftstoffmotoren möglich   Der neu entwickelte Kraftstofffilter PU 11 001 z mit dreilagigem Filtermedium erfüllt mit seinem hohen Abscheidegrad die Anforderungen modernster Hochdruckeinspritzsysteme an reinen Kraftstoff. Das innovative Produkt hat eine siebenfach höhere Filtrationsleistung gegenüber dem bisherigen MANN-FILTER Top-Filtermedium und erhöht die Schmutzaufnahmekapazität dabei fast um das Doppelte. Als metallfreies Filterelement ist es zudem vollständig veraschbar. Ab Herbst 2016 ist der neue Filter von MANN-FILTER im unabhängigen Ersatzteilmarkt in Erstausrüstungsqualität erhältlich.


Der neue Kraftstofffilter PU 11 001 z MANN-FILTER mit Entnahmehilfe

Verbesserte Filtrationsleistung mit dem neuen Kraftstofffilter PU 11 001 z von MANN-FILTER

Ludwigsburg, 6. September 2016 – Mit dem Einsatz hoch entwickelter Common-Rail-Dieseleinspritzsysteme steigen die Anforderungen an die Reinheit des Kraftstoffs. Der Kraftstoff wird mit Drücken von bis zu 2.500 bar eingespritzt, wodurch selbst kleinste Schmutzpartikel wie Projektile wirken und Schäden verursachen können, die schlimmstenfalls zu einem Systemausfall führen. Der neu entwickelte Kraftstofffilter PU 11 001 z von MANN-FILTER mit dreilagigem Filtermedium MULTIGRADE F-MB 333 bietet eine zukunftsweisende Lösung zum Schutz dieser modernen Einspritzsysteme.

Der innovative Filter mit einer gekapselten Glasfasermischlage erzielt einen Abscheidegrad von mehr als 99,7 Prozent bei vier Mikrometer großen Partikeln (nach ISO 19438). Zum Vergleich: Diese Partikel sind bis zu 18 Mal kleiner als ein menschliches Haar. Der PU 11 001 z hält damit 997 von 1.000 anströmenden Partikeln zurück.

Der neue Filter besteht aus drei Schichten: Eine vollsynthetische Kunstfaser-Schicht, die sogenannte Meltblown-Lage, ist für die Erhöhung der Schmutzaufnahme zuständig. Für den sehr hohen Abscheidegrad sorgt eine Zellulose-Glas-Mischlage mit sehr feinen Glasfasern. Die abschließende Zellulose-Lage hat eine Stützfunktion und schützt zudem das Einspritzsystem vor Glasfaseraustrag.

Zuverlässiger Betrieb auch bei niedrigen Temperaturen
Der PU 11 001 z bietet noch weitere Vorteile: Bei zu niedrigen Temperaturen können sich im Kraftstoff Paraffinkristalle bilden, die zusammenkleben und die feinen Poren des Kraftstofffilters verstopfen können. Eine elektrische Heizung, die im Filtergehäuse des PU 11 001 z integriert ist, schmilzt die ausgeflockten Paraffinketten wieder auf und verhindert ein frühzeitiges Verblocken des Filters bei Erreichen des Temperaturgrenzwerts der Filtrierbarkeit.

Die dreistufige Wasserabscheidung des PU 11 001 z sorgt zudem dafür, dass fein verteilte Wassertröpfchen zuverlässig aus dem Dieselkraftstoff abgeschieden werden. Der neue Kraftstofffilter erreicht selbst bei Standzeitende noch eine Abscheideleistung von über 90 Prozent bei kleinsten Wassertropfen mit einer Größe von 10 Mikrometern.

Kraftsparender und sauberer Service
Das Filtergehäuse lässt sich leicht zugänglich von der Fahrzeugunterseite öffnen. Eine zum Patent angemeldete Bajonetthalterung im Gehäusedeckel und am Filter sorgt dafür, dass beim Filterwechsel der Filter oben im Gehäuse verbleibt und nicht herausfällt. Der Kraftstoff kann in den Deckel abfließen, wird dort aufgefangen und über die Ablassschraube abgelassen. „Der Kraftstoff läuft somit nicht unkontrolliert aus dem Schraubdeckel heraus und ermöglicht dem Mechaniker einen sauberen Wechsel des Filters“, erläutert Lena Ketschau, Produktmanager Kraftstofffilter Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL. „Zudem ist ein einfaches Demontieren des zu wechselnden Filters durch einen beigelegten Griff, der als Entnahmehilfe dient, möglich“. Dieser Griff wird von unten in das Element eingeklickt. Durch ein Verdrehen löst sich der Filter aus der Bajonettverrastung und läßt sich aus dem Gehäuse herausziehen.

Der neue PU 11 001 z mit dreilagigem Filtermedium erfüllt so sämtliche aktuelle und zukünftige Anforderungen an die Filterfeinheit bei Otto- und Dieselmotoranwendungen. MANN-FILTER erweitert sein breites Portfolio von Kraftstofffiltern damit um eine Lösung mit erneut herausragender Leistung, die den vorgegebenen Standards gerecht wird.

MULTIGRADE F-MB 333 wird in Serie bereits in verschiedenen Premium-Fahrzeugmodellen eingesetzt. Ab Herbst 2016 ist das Produkt im unabhängigen Ersatzteilmarkt als MANN-FILTER PU 11 001 z Kit für die Mercedes-Benz C-, E- und S-Klasse erhältlich.
 

 

###

(ca. 4.000 Zeichen)
 

 

Pressebilder: 

Verbesserte Filtrationsleistung mit dem neuen Kraftstofffilter PU 11 001 z von MANN-FILTER

Der neue Kraftstofffilter PU 11 001 z MANN-FILTER mit Entnahmehilfe


Pressekontakt: Sinikka Kenklies
Telefon: +49 (0) 7141 98-2063
E-Mail: sinikka.kenklies@mann-hummel.com

 
Kersten Solacroup
Telefon: +49 (0) 7141 98-2260
E-Mail: kersten.solacroup@mann-hummel.com

 

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtrationslösungen und Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie. 2015 erwirtschafteten weltweit über 16.000 Mitarbeiter an über 60 Standorten einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Mit der Akquisition der Affinia Group kommen rund 4500 Mitarbeiter, rund 10 Standorte und ca. 900 Millionen Euro Umsatz hinzu  Zu den Produkten der Unternehmensgruppe gehören u.a. Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, Innenraumfilter und technische Kunststoffteile für die Automobilindustrie sowie Filterelemente für die Wartung von Kraftfahrzeugen. Für den Maschinenbau, die Verfahrenstechnik und industrielle Anwendungen umfasst das Produktportfolio Industriefilter, Membranfilter für die Wasserfiltration und Filteranlagen.