04.10.2017

MANN+HUMMEL begibt Grünen Schuldschein

· Erster Automobilzulieferer weltweit mit Green Financing
· 400 Millionen Euro akquiriertes Kapital
· Refinanzierung „grüner“ Projekte


Emese Weissenbacher, CFO MANN+HUMMEL

Ludwigsburg, 4. Oktober 2017 – Die MANN+HUMMEL Gruppe mit Sitz in Ludwigsburg ist der erste Automobilzulieferer weltweit, der ein Grünes Finanzierungsinstrument, in diesem Fall einen Grünen  Schuldschein (Green SSD = Schuldscheindarlehen) begibt. Mit einem Jahresumsatz von rund 3,5 Milliarden Euro gehört MANN+HUMMEL zu den 30 größten Automobilzulieferern Deutschlands.

Der international tätige Filtrationsspezialist MANN+HUMMEL gibt einen Grünen Schuldschein heraus und sammelt 400 Millionen Euro ein. Das ursprünglich angestrebte Volumen von 250 Millionen Euro war mehrfach überzeichnet, so dass MANN+HUMMEL sich zu einer Aufstockung auf 400 Millionen Euro entschied. Der Schuldschein ist in Tranchen mit Laufzeiten von sechs bis zehn Jahren unterteilt, die jeweils fest oder variabel verzinst werden. 

Als Arrangeure fungierten die Banken BNP Paribas, ING und LBBW. Der Grüne Schuldschein wurde von Sustainalytics zertifiziert, einem führenden unabhängigen Dienstleister für Forschungen und Ratings im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt und Führung.

Emese Weissenbacher, Finanzgeschäftsführerin bei MANN+HUMMEL freut sich über das gute Gelingen der Finanzierung: „Der grüne Schuldschein war für uns das ideale Instrument, um neben finanziellen Zielen wie die Verbesserung der Tilgungsstruktur, die Diversifizierung der Investorenbasis und die Erhöhung des finanziellen Handlungsspielraums, die Finanzierung eng mit der Unternehmensstrategie Leadership in Filtration verknüpfen zu können.“

„Filter sind bereits jetzt ein zentraler Bestandteil der Verbesserung
unserer Lebensqualität. Für MANN+HUMMEL einen Grünen Schuldschein zu begeben ist ein logischer Schritt, den die Investoren sehr gerne begleitet haben“, begründet Raoul Heßling, Schuldscheinspezialist bei BNP Paribas, den Einsatz seines Instituts für die Transaktion. Mit den gewonnenen Mitteln werden Produkte, wie z.B. Luft- und Wasserfiltration, sowie Projekte aus dem Bereich erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Umweltschutz refinanziert, die zuvor durch andere Mittel finanziert wurden.

Matthias Hoffmann, Corporate Debt Origination der Landesbank Baden-Württemberg betont: "Ein besonderer Aspekt dieser Transaktion ist die ausschließlich langfristige Vermarktung dieses Schuldscheindarlehens mit Laufzeitbändern zwischen sechs und zehn Jahren, welches aufgrund des äußerst stabilen und nachhaltigen Geschäftsmodells zu einer sehr hohen Resonanz auf Investorenseite führte".

"Nach der Debüttransaktion in 2015 hat MANN+HUMMEL erneut bewiesen, dass sich der Erfolg wiederholen lässt", ergänzt Klaus Pahle, Leiter Schuldscheindesk, ING Wholesale Banking Germany & Austria. "Mit dem Grünen Schuldschein konnten verstärkt neue, insbesondere internationale Investoren gewonnen werden."

Catarina da Silva, Senior Associate bei Sustainalytics, sagt: “Die Transaktion von MANN+HUMMEL ist auf die langfristige Unternehmensstrategie ausgerichtet, bei der das Thema Nachhaltigkeit einer der wichtigsten strategischen Treiber für die Geschäftsentwicklung ist. Vor diesem Hintergrund glauben wir, dass der Grüne Schuldschein dazu beitragen wird, die Selbstverpflichtung des Unternehmens im Bereich Umweltschutz noch besser zu erfüllen.”

MANN+HUMMEL wurde von Dr. Christian Jahn von Latham & Watkins LLP als rechtlichem Berater unterstützt.

###

(ca. 3400 Zeichen einschließlich Leerzeichen)

Pressefotos:                       https://www.mann-hummel.com/de/corp/aktuelles/pressebilder/

Pressekontakte:   
Miriam Teige/Pressesprecherin MANN+HUMMEL 
Telefon:          +49 (0) 7141 98-3354
                       +49 (0) 152 54 70 46 99
E-Mail: miriam.teige@mann-hummel.com

Alexandra Jordans
Media Relations/Corporate Communications
ING Wholesale Banking

Telefon    +49 (0) 69 27 222 -66710
                +49 (0) 151 16 12 25 89
E-Mail      alexandra.jordans@ing-diba.de

Link zur Zweitmeinung: http://www.sustainalytics.com/wp-content/uploads/2017/08/MannHummel-Green-SSD-Framework-_Second-Opinion-by-Sustainalytics_Final.pdf

###                     

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtration. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Ludwigsburg entwickelt Lösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innenräumen und die nachhaltige Nutzung von Wasser. Im Jahr 2016 erwirtschafteten weltweit über 20.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. Zu den Produkten gehören unter anderem Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, technische Kunststoffteile, Filtermedien, Innenraumfilter, Industriefilter und Membranfilter.

Über ING Wholesale Banking Germany

ING Wholesale Banking Germany umfasst das Unternehmenskundengeschäft der ING-DiBa AG und gehört zum weltweiten Wholesale Banking Netzwerk der ING Group mit Niederlassungen in über 40 Ländern. ING Wholesale Banking bietet Bankdienstleistungen für große, international operierende Unternehmenskunden. Neben klassischen Bankprodukten wie Corporate Lending und Transaction Services ist die ING ein weltweit führender Anbieter für Structured und Project Financing Konzepte, die mit Kapitalmarktlösungen ergänzt werden.

ING Wholesale Banking Germany beschäftigt rund 300 Mitarbeiter am Hauptsitz Frankfurt am Main, die Ende 2016 ein Kreditvolumen von 25,9 Mrd. Euro betreuten.

Weitere Informationen über ING Wholesale Banking Germany: www.ing.de

Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 192.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.000 Mitarbeitern bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.
www.bnpparibas.de

Über Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist mittelständische Universalbank sowie Zentralinstitut der Sparkassen in Baden-Württemberg, Sachsen und Rheinland-Pfalz. Kernaktivitäten sind das Unternehmenskundengeschäft, speziell mittelständischen Unternehmen und das Geschäft mit Privatkunden sowie mit den Sparkassen. Ein weiterer Fokus liegt auf Immobilienfinanzierungen in ausgewählten Märkten sowie dem kundenorientierten Kapitalmarktgeschäft mit Banken, Sparkassen und institutionellen Anlegern. Seit vielen Jahren gehört die LBBW zu den Marktführern bei der Emission und Platzierung von Kapitalmarktinstrumenten, insbesondere bei der Vermarktung von Schuldscheindarlehen.

Über Sustainalytics

Sustainalytics ist ein unabhängiges ESG- (environmental, social, governemental) und Corporate Governance Research-, Rating- und Analyseunternehmen zur Unterstützung von Investoren bei der Entwicklung und Implementierung von nachhaltigen Investmentstrategien. Mit 13 Büros weltweit arbeitet Sustainalytics als Partner von institutionellen Anlegern, die ökologische, soziale und unternehmerische Informationen und Einschätzungen in ihre Investitionsprozesse integrieren. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 300 Mitarbeiter, darunter 170 Analysten mit multidisziplinärer Expertise aus über 40 Branchen. Im Rahmen der IRRI-Umfrage wählten Investoren Sustainalytics drei Jahre in Folge, von 2012 bis 2014, als bestes unabhängiges und verantwortungsbewusstes Investment Research Unternehmen aus. In den Jahren 2015 und 2016 wurde Sustainalytics sowohl für die ESG- als auch für die Corporate-Governance-Forschung unter die ersten drei Unternehmen gewählt. Weitere Informationen finden Sie unter www.sustainalytics.com.