17.05.2018

Maßgeschneiderte Luftfilterformen mit MANN-FILTER Flexline

Ludwigsburg, Mai 2018 – Bauräume im Automobil sind ein rares Gut. Komfortfunktionen, Aufladung und vieles mehr ließen den verfügbaren Platz im Motorraum über die letzten Jahrzehnte erheblich schrumpfen. Als Antwort hierauf entwickelte der weltweit führende Filtrationsexperte MANN+HUMMEL neue Luftfilter mit flexiblen Außenkonturen, die den verfügbaren Bauraum effizienter nutzen. Für den unabhängigen Ersatzteilmarkt stehen sie als MANN-FILTER Flexline C 26 017 und C 30 030 für die Mercedes-Benz A- und B-Klasse zur Verfügung. Der C 26 017 Luftfilter für Benziner-Motoren und der C 30 030 für Diesel-Modelle. Der Einsatz von weiteren Elementen mit flexibler Kontur bei anderen Automobilherstellern ist geplant.


Die neuen MANN-FILTER Flexline Luftfilter C 26 017 und C 30 030

Während bisherige Flach-Luftfilter auf der Basis von Rechtecken, Trapezen und Vielecken mit geraden Seitenkanten dominierten, nutzt der MANN-FILTER Flexline auch Bauräume mit geschwungenen Außenkonturen effizient aus. „Im Vergleich zu konventionellen Designs können wir eine größere Filtrationsfläche unterbringen und somit höhere Abscheidegrade und Staubaufnahmekapazitäten erzielen“ sagt Daniel Schmid, Produktentwickler Luftfilterelemente Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL. „Bei Flexline fertigen wir die Luftfilter-Konturen mit hochmoderner Lasertechnik. Damit können wir nahezu jede beliebige Form herstellen, die mit dem konventionellen Verfahren nicht möglich war. Mit dieser Laser-Technologie setzen wir neue Maßstäbe bei der Filterherstellung“, betont Schmid. Im Vergleich zu Filtern mit beschränkten Geometrien und geraden Seitenkanten überzeugt der C 26 017 Luftfilter beispielsweise durch 11% mehr Filterfläche, 22% höherer Staubaufnahmekapazität und 16% weniger Druckverlust. Gleichzeitig sind die neuen Flexline-Luftfilter auch flacher als Standardprodukte und können so in besonders niedrigen Bauräumen eingesetzt werden. 
Als erster Fahrzeughersteller setzt Mercedes-Benz die innovative Lösung nun serienmäßig für seine MFA2-Plattform (Modulare Front Architecture) ein. Damit wird der Luftfilter künftig in nahezu allen Vierzylinder Benzin- und Dieselmotoren der A- und B-Klasse sowie deren Derivaten verwendet.

Für das Herstellungsverfahren und die Konstruktion der Flexline-Luftfilter hat MANN+HUMMEL mehrere Patente beim Deutschen Patent- und Markenamt sowie in weiteren Ländern angemeldet.

###

(ca. 2.600 Zeichen)


Pressebild

Die neuen MANN-FILTER Flexline Luftfilter C 26 017 und C 30 030


Pressekontakt

Sinikka Kenklies
Tel.:   +49 (0) 7141 98 – 2063
E-Mail: sinikka.kenklies@mann-hummel.com   

 

Kersten Solacroup
Tel.:   +49 (0) 7141 98 – 2260
E-Mail: kersten.solacroup@mann-hummel.com       

 

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtration. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Ludwigsburg entwickelt Lösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innenräumen und die nachhaltige Nutzung von Wasser. Im Jahr 2017 erwirtschafteten weltweit über 20.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten einen Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro (vorläufige Zahlen). Zu den Produkten gehören unter anderem Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, technische Kunststoffteile, Filtermedien, Innenraumfilter, Industriefilter und Membranfilter.

Weitere Informationen zu MANN+HUMMEL finden Sie unter 

http://www.mann-hummel.com.