22.09.2014

Bessere Filtration und geringere Kosten

Die neuen Innenraumfilter von MANN-FILTER für Schienenfahrzeuge senken Betriebskosten gegenüber bestehenden Lösungen im Markt. Sie erreichen bis zu doppelt so lange Standzeiten, reduzieren den Serviceaufwand und erfüllen die Anforderungen der Filterklassen G3 bis M5 gemäß EN 779. Die Elemente sind nach dem neuen europäischen Bahnstandard EN 45545 brandschutzzertifiziert und zeichnen sich durch eine hohe Bauraumflexibilität aus.


Innenraumfilter von MANN-FILTER für Schienenfahrzeuge

Speyer/Ludwigsburg, 23. September 2014 – Premiere auf der InnoTrans 2014 für die neuen Innenraumfilter der Marke MANN-FILTER. Der internationale Filtrationsspezialist MANN-HUMMEL präsentiert dem Fachpublikum die innovativen Filterprodukte seiner Premiummarke für die Klima- und Lüftungstechnik von Schienenfahrzeugen. Im Vergleich zu bestehenden Lösungen am Markt – etwa Filtermatten – senken diese Qualitätsfilter die Betriebskosten der Betreiber.

Die gefalteten Elemente zeichnen sich durch eine hohe Filterfläche und geringe Druckverluste aus. Dadurch erreichen sie hohe Luftdurchsätze und bis zu doppelt so lange Standzeiten im Vergleich zu aktuellen Lösungen im Markt. Wartungsaufwand und Maschinenstillstandzeiten werden reduziert, denn die Elemente müssen beim Service nur getauscht werden. Zudem sind sie vollständig veraschbar und lassen sich leicht entsorgen.

Die Innenraumfilter erfüllen die Anforderungen für Abscheidegrade der Filterklassen G3 bis M5 gemäß EN 779 sowie die Brandschutzanforderungen nach dem neuen europäischen Standard EN 45545. Sie entsprechen somit den Sicherheits- und Hygieneanforderungen (beispielsweise VDI 6032), wie sie in der Personenbeförderung gelten.

Dank eines Standard-Komponentenbaukastens lassen sich die MANN-FILTER Elemente flexibel auf jede Bauraumanforderung anpassen: Sie sind bei Rahmenhöhen und -breiten flexibel auslegbar. Weiterhin können die Filter optional mit verschiedenen Dichtkonzepten versehen werden. Dadurch werden Leckagen vermieden. Durch die Kombination mehrerer Filter lassen sich selbst sehr große Bauräume abdecken.

MANN+HUMMEL ist seit mehr als 70 Jahren Filterspezialist und kompetenter Entwicklungspartner der Fahrzeugindustrie. Das Unternehmen gehört zu den führenden Filterherstellern der Welt. Im Bereich Innenraumfilter bedient das Unternehmen fast alle Anforderungen rund um Kabinen oder Fahrgasträume der Frischluft- und Umluftfiltration. Im eigenen Innenraumfilterzentrum in Himmelkron vereint das Unternehmen sein Know-how über Filtermedien mit professionellen Prüf- und Fertigungseinrichtungen. Hier konzipiert und entwickelt MANN+HUMMEL hochwertige Innenraumfilter für verschiedenste Anwendungen und Kundenanforderungen. Strenge Qualitätskontrollen sorgen für einen gleichbleibenden Standard – egal ob die Filter in Deutschland oder im weltweiten Produktionsverbund gefertigt werden.

###

(ca. 3.000 Zeichen inklusive Leerzeichen)

Pressebild:                Innenraumfilter von MANN-FILTER für Schienenfahrzeuge

Pressekontakt:         Sabine Wagner 
                                      Telefon: +49 (0) 6232 53-8151
                                      E-Mail: sabine.wagner@mann-hummel.com

Weitere Informationen: Filtersysteme für Schienenfahrzeuge

Über MANN+HUMMEL
MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtrationslösungen und Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie. 2013 erwirtschafteten weltweit 15.231 Mitarbeiter an rund 60 Standorten einen Umsatz von rund 2,68 Milliarden Euro. Zu den Produkten der Unternehmensgruppe gehören u.a. Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, Innenraumfilter und Kunststoffbauteile zum Sounddesign, sogenannte Symposer, sowie Filterelemente für die Wartung von Kraftfahrzeugen. Für den Maschinenbau, die Verfahrenstechnik und industrielle Anwendungen umfasst das Produktportfolio Industriefilter, Membranfilter für die Wasserfiltration und Filteranlagen. Unter der Marke Vokes Air produziert das Unternehmen Filtrationslösungen für Raum- und Prozessluft.