Sie suchen, wir filtern.
Der MANN-FILTER Online-Katalog zeigt Ihnen alle Produkte auf jedem Endgerät

Suchen Sie ein Produkt?

Wir haben für jeden Filterbedarf die richtige Lösung: In unserem Online-Katalog finden Sie alle hochwertigen Filterprodukte in 100% OE-Qualität für mehr als 300.000 Anwendungen – nur wenige Klicks entfernt.

Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache

ADAC GT Masters: MANN-FILTER vor heimischer Kulisse auf dem Podium

Das ADAC GT Masters Fan-Festival lockte viele Zuschauer an den Hockenheimring. Im zweiten Rennen steht das Mercedes Duo Maximilian Buhk / Raffaele Marciello auf dem Podium. MANN-FILTER Junior Luci Trefz sammelt samstags Punkte.

 MANN-FILTER Duo auf dem Hockenheimring MANN-FILTER Duo auf Podiumsplatz Buhk/Marciello

Ludwigsburg, 25. Oktober 2021 - Das ADAC GT Masters Halbfinale war für MANN-FILTER, dessen Hauptstandort nur rund 100 Kilometer vom Hockenheimring entfernt liegt, von Erfolg geprägt. Mit einem zweiten Platz im Sonntagslauf bleibt es für die MANN-FILTER Team LANDGRAF–HTP/WWR Fahrer Maximilian Buhk und Raffaele Marciello weiterhin spannend im Kampf um den Meisterschaftstitel 2021. Audi Pilot und MANN-FILTER Junior Luci Trefz überzeugte am Samstag mit einer spannenden Aufholjagd und wurde mit sieben Punkten belohnt.

Das MANN-FILTER Heimspiel fand vergangenes Wochenende vor malerischer Kulisse statt: Goldenes Oktoberwetter und viel Sonne lockten etliche Zuschauer an den Hockenheimring, um das angepriesene ADAC GT Masters Fan-Festival live mitzuerleben. MANN-FILTER versorgte die Zuschauer beim Pitwalk mit Autogrammkarten, Fahnen und gelbgrünen Caps, welche auf den Tribünen deutlich zu sehen waren. Mit einer Länge von 4,574 Kilometern ist der Grand-Prix Kurs die längste Strecke im diesjährigen Rennkalender und unter den Zuschauern sehr beliebt. Nach zwei ereignisreichen Rennen bleibt MANN-FILTER auch weiterhin Titelkandidat.

Rasante Aufholjagd für Audi Mamba

Audi Mamba auf dem Hockenheimring Audi Mamba auf dem Hockenheimring

Im ersten Lauf war es zunächst die Audi Mamba vom Team Land Motorsport, welche die Blicke auf sich zog. Von Platz 23 gestartet legte das MANN-FILTER Audi Duo Christopher Haase (34, Deutschland) und Luci Trefz (19, Deutschland) eine starke Performance an den Tag. Beim turbulenten Start gelang es dem Junior, sich aus dem größten Chaos herauszuhalten und rund fünf Plätze gutzumachen. Nach spannenden Fights und gekonnten Überholmanövern übergab er auf Rang 18 liegend das Lenkrad an Teamkollege und Audi Sport Fahrer Christopher Haase, der dank einer rasanten Aufholjagd sich und seinem Schützling am Ende den neunten Platz und sieben Punkte bescherte. „Ein sehr gutes Rennen“, freut sich Trefz. „Wichtige Punkte für uns! Das hat viel Spaß gemacht. Noch dazu in einer tollen Atmosphäre vor vielen Zuschauern, die uns auch bei den Autogrammstunden besuchten und für viel Motivation sorgten.“

MANN-FILTER Team ohne Punkte

Im MANN-FILTER Team LANDGRAF–HTP/WWR blieb gute Leistung hingegen unbelohnt. AMG Werksfahrer Raffaele Marciello (27, Italien) ging von Platz neun ins Rennen und konnte zunächst einige Positionen gutmachen. Nach dem Fahrerwechsel übernahm Maximilian Buhk (28, Deutschland) das Steuer des Mercedes AMG GT3 und überquerte schlussendlich als Gesamtfünfter die Ziellinie.

Mercedes Mamba auf dem ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring Audi Mamba auf dem Hockenheimring

 Im Nachgang erhielt das Mercedes Mamba Team jedoch eine 30-sekündige Strafe, was die beiden auf den 21. Rang zurückwarf. Punktelos fiel das Duo im Meisterschaftskampf zurück. „Das Auto war sehr gut und ich konnte im Rennen Positionen gutmachen“, resümiert der Mercedes Fahrer Raffaele Marciello. „Der fünfte Platz wäre gut gewesen für die Meisterschaft. Es war nicht unbedingt ein positives Wochenende für uns.“

Podiumsplatz für das MANN-FILTER Team beim Sonntagslauf

Am Sonntagmorgen überzeugte Maximilian Buhk mit einem starken Qualifying. Mit der drittschnellsten Rundenzeit sicherte sich der 28-Jährige einen Startplatz aus zweiter Reihe. „Im Qualifying haben wir einen guten Job gemacht“, lobte er das Team. Beim Start blieb Buhk gegenüber der Konkurrenz standhaft. Er überholte den Zweitplatzierten und blieb auch von zwei Safety-Car-Phasen unbeeindruckt. Raffaele Marciello übernahm ab der Rennhälfte die Zügel der Mercedes Mamba und hielt die Gegner bis zum Schluss in Schach. Als Gesamtzweiter überquerte das Duo die Ziellinie und freute sich einmal mehr über einen weiteren Podiumserfolg. „Es war das Maximum, das wir heute erreicht haben“, fasst Maximilian Buhk im Nachgang zusammen. „Wir schauen vorwärts zum Nürburgring und werden dann nochmal alles geben.“

In der Fahrerwertung liegt das MANN-FILTER Duo mit 26 Punkten Rückstand auf Platz vier. Beim Finale am Nürburgring werden insgesamt 56 Punkte vergeben. Es bleibt spannend im Kampf um den ADAC GT Masters Titel 2021.

Pech für die Audi Mamba

Einen unglücklichen Rennverlauf hatte am Sonntag dagegen das Land Motorsport Team. Christopher Haase ging von Platz 14 ins Rennen, musste jedoch schon kurz nach dem Start mit einem Reifenschaden an die Box, was das Duo auf den letzten Platz zurückwarf. Mit stumpfen Waffen kämpften sie sich nach vorne, doch ein Aufschließen ans Feldende war nicht mehr möglich. Merklich enttäuscht äußert sich MANN-FILTER Junior Luci Trefz: „Es war ziemlich langweilig für mich. Ich bin mein eigenes Rennen gefahren. Ohne Reifenschaden wären wir sicherlich nochmal in den Top-10 gewesen.“

Das MANN-FILTER Heimspiel war von einigen Höhen und Tiefen geprägt. Mit einem Podiumserfolg und einem Top-10 Resultat im Nacken liegt der Fokus jetzt auf dem großen ADAC GT Masters Finale. Bereits in zwei Wochen gastiert die Serie am Nürburgring (5.-7. November 2021). MANN-FILTER geht hoch motiviert an den Start, um im Kampf um den Meisterschaftspokal mitzumischen. 

Ansprechpartner

Kersten Solacroup

Kersten Solacroup

Brand Management MANN-FILTER

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtration. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Ludwigsburg entwickelt Filtrationslösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innen- und Außenräumen sowie für die nachhaltige Nutzung von Wasser. Im Jahr 2019 erwirtschafteten weltweit über 22.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten einen Umsatz von 4,2 Mrd. EUR. Zu den Produkten gehören unter anderem Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, technische Kunststoffteile, Filtermedien, Innenraumfilter, Industriefilter sowie Membrane für die Wasserfiltration, Abwasseraufbereitung und Prozessanwendungen.

Weitere Informationen zu MANN+HUMMEL finden Sie unter https://www.mann-hummel.com/

Schnellzugriff auf Katalog und mehr